Gerät zur Erregung von Synchrongeneratoren, Gerät zur Erregung von Synchronmotoren, Erregung bürstenloser Synchronmaschinen

XD2C

Kom­pakt­gerät zur Er­regung von Syn­chron­generatoren und –motoren

Überblick

Das Er­reger­gerät ist ein Kom­pakt­gerät zur Er­regung von Syn­chron­generatoren und –motoren mit inte­griertem Leistungs­teil.

Es ist zur Er­regung, Über­wachung und Syn­chroni­sierung von bürsten­losen Syn­chron­maschinen mit einer Leistung im zwei­stelligen Mega­watt­bereich wie auch für Klein­aggregate unter einem Mega­watt Leistung konzipiert.


Merkmale

Speise­spannung: 3 x 230 V AC

Gleich­strom: 7,5 A (150 V DC)

Spannungs­regelung: ± 0,2 %

Über­ge­ordnete Blind­leistung / cos(φ):  ± 0,5 %

Anker­strom­messung: 1/5 A,  1-phasig

Anker­spannungs­messung: 100/400/690 V, 3-phasig

Syn­chroni­sier­spannungs­messung: 100/400/690 V, 1-phasig

 

 


Bedienung

Bedienung

Für um­fassende und kom­for­table Para­me­trierung, Diag­nose und Para­meter­ver­waltung ist ein Web­server im Gerät inte­griert. Eine separate Para­metrier­software ist nicht not­wendig.


Primärfunktionen

Betriebsarten

Blind­leistungs­regelung

Wirk­faktor­regelung

Spannungsregelung

Er­re­ger­strom­regelung

Spannungs­regelung ge­sperrt (Motor­betrieb)

U/f-steller / open loop

Stoß­freie Um­schaltung zwischen allen Betriebs­arten

 

 


Begrenzungs- und Zusatzfunktionen

Er­reger­strom­be­grenzung: 2-stufig, AMZ-Prinzip

Anker­strom­begrenzung: 2-stufig, AMZ-Prinzip

Anker­spannungs­be­grenzung

Unter­er­regungs­be­grenzung über 4 Teil­geraden

Blind­leistungs­statik

Wirk­leistungs­stabi­lisierung (PSS)*

U/f-Ab­senkung

Netz­syn­chroni­sierung*

Über­schwing­freie Hoch­lauf­regelung

 

 


Maschinenüberwachung und -steuerung

Generator­über­spannung mit Aus­lösung

integrierte SPS*

Über­wachung der rotierenden Dioden (bei bürsten­losen Maschinen)* 

 

*) aus­stattungs­ab­hängig

 

 

F&S