Offshore-Windpark Meerwind Süd|Ost in der Abendsonne

Energie­be­reit­stellung

Per­for­mance und Ver­füg­bar­keit im Gleich­ge­wicht.

Egal welcher Energie­träger – moderne Elektro­ener­gie­er­zeuger arbeiten weit­gehend autark und wartungs­arm, dabei aber mit hohem Wirkungs­grad und geringster Um­welt­be­lastung.

Aus­gehend von diesem An­for­derungs­ge­rüst schaffen unsere Ingenieure Lösungen für Auto­mati­sierungs­strukturen von Turbinen­steuerungen und Generator-Er­reger­systemen, über die Auto­mation der Kraft­werks­prozesse bis zur Aus­rüstung der Leit­warte mit SCADA- und Manage­ment­systemen.


Kom­pe­tenz­felder

Anlagenautomation und Leittechnik

An­lagen­auto­mation und Leit­technik

Mit unseren her­steller­un­ab­hängigen, auf Ob­jekt­bi­blio­theken basierenden, inte­grierten Lösungen für Strom- und Wärme­er­zeuger, Wasser- und Gas­auf­be­reitungs­an­lagen bieten wir be­ständige und wart­bare Lösungen für unsere Kunden.

Anlagenmanagement

An­lagen­manage­ment

Moderne Elektro­energie­er­zeuger, sollen weit­gehend autark und wartungs­arm arbeiten. Dabei ist es wichtig den Zu­stand der An­lage nicht aus den Augen zu ver­lieren. Dies bieten wir Ihnen mit einer über­sichtlich struk­turier­ten, zu­stands­orien­tierten Über­wachung Ihrer An­lage. Unsere Lösungen be­inhalten ein Er­zeuger­manage­ment für Ihre An­lage mittels be­darfs­ge­rechter Steuerung nach Fahr­plänen und Prio­ritäten.

Maschinen- und Blockschutz Synchronisierung

Maschinen- und Block­schutz, Syn­chroni­sierung

Die Änderung des Schalt­zu­stands und der Last­ver­teilung im Netz wirken sich in Milli­sekunden aus. Daher sind auto­mati­sierte Über­wachungs- und Schutz­funktionen für die Betriebs­führung er­for­der­lich. Ob Generator­schutz, Block­schutz, Schutz von Eigen­be­darfsnetzen oder Maschinen­syn­chroni­sierung – wir haben die passende Lösung für Sie.

Generatorerregung

Generator­er­regung

Die heute im Ein­satz be­findlichen Ge­nerator­er­reger­systeme sind sehr viel­seitig. Mit unseren Er­reger­systemen bieten wir Ihnen ein eben­so um­fassendes Port­folio, welches so­wohl den Be­reich der bürsten­losen Er­reger­ein­richtungen als auch der statischen Er­reger­ein­richtungen ab­deckt.

Kesselschutz

Kessel­schutz

Um un­zu­lässige Be­triebs­zu­stände des Kessels zu ver­meiden ge­stalten wir für Ihre An­lage Be­grenzer­systeme, auf Basis markt­verfüg­barer Kom­po­nenten, welche die Sicher­heits­an­forderungen bis SIL3 er­füllen.

Anfahrumrichter und geregelte Antriebe

Anfahr­um­richter und ge­regelte An­triebe

Ge­regelte An­triebe sind ein Schlüssel zur Energie­effi­zienz in der heutigen Zeit. Diese Systeme kann F&S ent­sprechend der An­forderungen der An­lage projek­tieren, liefern und in Be­trieb nehmen. An­fahr­um­richter als spezielle Form der ge­regelten An­triebe finden Sie eben­falls in unserem Port­folio.


Strom­richter und Leit­technik für die Energie­be­reit­stellung

Stromzwischenkreisumrichter Mittelspannung - TIBS MCL, LCI, load commutated inverter

MCL

Mit unseren Strom­zwischen­kreis­um­richtern können Sie Moment und Dreh­zahl Ihrer Syn­chron­maschine bis in den Multi-Mega­watt-Be­reich regeln.

Produktdetails

Stromrichter, Mittelspannungsstromrichter, Umrichter, Power converter

MC3

Unsere Spannungs­zwischen­kreis­um­richter basieren auf einem Bau­kasten von stan­dar­di­sierten Leistungs- und Steuerungskom­ponenten.

Produktdetails

Erregergeräte, bürstenlose Erregersysteme, statische Erregersysteme, Erregergerät für Synchronmaschinen, Generatorerregung, Motorerregung

XD

Unsere Er­reger­systeme sind ganz­heit­liche Lösungen für einen effek­tiven An­lagen­be­trieb. Sie werden exakt an die je­weiligen Kunden­an­lagen angepasst und zeichnen sich durch ein aus­ge­reiftes, nutzer­freund­liches De­sign und gute Wart­bar­keit aus.

Produkt­auswahl

übergeordnete Leittechnik, SCADA, Leitsystem, Datenmanagement, verteiltes Leitsystem, TIBS-LT, TIBS

LT

Unsere Leitsysteme zeichnen sich durch ihre auf den jeweiligen technologischen Einsatzbereich zugeschnittene Funktionalität, sowie ein durchgängiges und übersichtliches Bedien- und Visualisierungskonzept aus.

Produktdetails


Meerwind

Leucht­turm­projekt

Über­ge­ordnetes Leit­system des Off­shore-Wind­parks "Meer­wind Süd|Ost"

Der Off­shore-Wind­park "Meer­wind Süd|Ost" ist als einer der ersten Off­shore-Wind­parks im November 2014 feier­lich ein­ge­weiht worden. Der Wind­park liegt etwa 23 km nord­west­lich der Insel Helgo­land. Mit seinen 80 Wind­tur­binen ver­fügt er über eine Ge­samt­leistung von 288 MW. Diese Leistung wird über die Kon­ver­ter­platt­form Helwin Alpha der Tennet in das deutsche Höchst­spannungs­netz ein­ge­speist.

Über­blick über alle Teil­systeme

Das von F&S im Auf­trag der WindMW GmbH, dem Be­treiber des Wind­parks, ge­lieferte über­ge­ordnete Leit­system ver­eint das Moni­toring und die Be­dienung aller im Wind­park vor­handenen Ge­werke z. B.

Wind­tur­binen mit ihren Mittel­spannungs­schalt­an­lagen

Hoch-, Mittel- und Nieder­spannungs­schalt­an­lagen auf der Um­spann­werks­platt­form

Park­regler und An­bindung an Trans­port­netz­be­treiber Tennet

See­be­feuerungs­systeme für die Um­spann­werks­platt­form und Wind­turbinen

Heizungs-, Klima- und Lüftungs­system

Katho­discher Korro­sions­schutz an Um­spann­werks­platt­form und Wind­turbinen

Not­strom­diesel

Video­system/ Be­leuchtungs­system

 

in einem System. Basierend auf dem Produkt SIMATIC WinCC Open Architecture, werden die Wind­park­systeme in einer ein­heit­lichen Ober­fläche prä­sentiert.

Um den hohen An­forderungen hin­sichtlich der An­lagen­ver­füg­bar­keit ge­recht zu werden, sind die zen­tralen Server­kompo­nenten redun­dant als ver­teiltes System auf­ge­baut. Das System ist für die Inte­gration weiterer Wind­parks vor­bereitet.

An­passung an be­triebliche Er­fordernisse

Im Normal­be­trieb wird der Off­shore-Wind­park "Meerwind Süd|Ost" von der rund um die Uhr be­setzten Leit­warte in Bremerhaven mit zwei Arbeits­plätzen und einer Groß­bild­wand be­dient. Als zweite Be­dienstelle kann die Ersatz­warte im Service­stütz­punkt auf Helgo­land ge­nutzt werden. Weiter­hin steht noch ein Arbeits­platz mit voller Funktio­nali­tät auf der Um­spann­werks­platt­form zur Ver­fügung.

Ord­nung in der kom­plexen Daten­welt

Für die An­kopp­lung der ver­schiedenen Systeme hat F&S eine Stan­dar­di­sierung der Kom­mu­ni­ka­tions­proto­kolle und deren Adressierung durch­geführt. Die Sub­systeme werden auf der Um­spann­werks­platt­form an zen­traler Stelle zu­sammen­ge­führt und bei Be­darf mit­einander ver­knüpft. Dabei kommen be­währte Kompo­nenten, die auch in On­shore-Um­spann­werken ge­nutzt werden, zum Ein­satz.

Vor­be­rei­tung des Starts

Sehr viele Sys­teme wurden be­reits im Vor­feld im Dock ge­testet, um die teure Off­shore-In­be­trieb­nahme­zeit zu ver­ringern. Damit konnten für den Be­treiber einige Un­sicher­heiten im Vor­feld der Off­shore-In­stallation der Platt­form aus­ge­räumt werden.

Er­folg­reicher Be­trieb mit eigener Kraft

Das Per­sonal von WindMW wurde nach der In­be­trieb­nahme bei F&S und in Bremerhaven um­fang­reich ge­schult, um den Betrieb mit eigenem Per­sonal sicher zu stellen.

F&S