Rotor-Isolationsmessung, rotierende Erfassungseinheit, Rotorerdschlusserfassung

IM2

Rotor-Isolationsmessung

Überblick

Das dreiteilige, für den Einbau in die Maschine bestimmte Modulset ist für die berührungslose Überwachung von bürstenlosen Synchronmaschinen konzipiert.

Die Informationsübertragung zur Auswerteeinheit erfolgt über digitalen Datenfunk. Ein Weitbereichsnetzteil stellt die Betriebsspannung der Erfassungseinheit direkt aus der Feldwicklung zur Verfügung.


Merkmale

Betriebsspannung: 24 V DC

Messbereich Isolationswiderstand: 1 kOhm … 999 kOhm

Messung des Isolationswiderstands der Erregerwicklung

Gleichzeitige Erfassung von maximal sechs Temperaturmesswerten Pt100

Erfassung des Erregerstroms über vorhandenen Shunt

Erfassung der Erregerspannung

 


Funktionsweise

Funktionsweise

Über die rotierende Erfassungseinheit IM2-TX werden der Isolationswiderstand, die Erregerspannung und der Erregerstrom gemessen.

Weiterhin erfasst die Einheit Temperaturwerte über vorhandene Pt100-Sensoren und überträgt diese mit den Messwerten an die statorinnenseitig montierte Auswerteeinheit IM2-RX.

Die Datenweitergabe an die Erregereinrichtung XD erfolgt über ein ASCII-Protokoll. Für die Ausgabe von Fehlern und Warnungsmeldungen stehen zwei parametrierbare digitale Ausgänge zur Verfügung.


Schnittstellen

Schnittstellen

Seriell RS 232 oder RS 422/485

Digitalausgänge

 

F&S