Gerät zur Erregung von Synchrongeneratoren, Gerät zur Erregung von Synchronmotoren, Erregung bürstenloser Synchronmaschinen

XD2C

Kompaktgerät zur Erregung von Synchrongeneratoren und –motoren

Überblick

Das Erregergerät ist ein Kompaktgerät zur Erregung von Synchrongeneratoren und –motoren mit integriertem Leistungsteil.

Es ist zur Erregung, Überwachung und Synchronisierung von bürstenlosen Synchronmaschinen mit einer Leistung im zweistelligen Megawattbereich wie auch für Kleinaggregate unter einem Megawatt Leistung konzipiert.


Merkmale

Speisespannung: 3 x 230 V AC

Gleichstrom: 7,5 A (150 V DC)

Spannungsregelung: ± 0,2 %

Übergeordnete Blindleistung / cos(φ):  ± 0,5 %

Ankerstrommessung: 1/5 A,  1-phasig

Ankerspannungsmessung: 100/400/690 V, 3-phasig

Synchronisierspannungsmessung: 100/400/690 V, 1-phasig

 

 


Bedienung

Bedienung

Für umfassende und komfortable Parametrierung, Diagnose und Parameterverwaltung ist ein Webserver im Gerät integriert. Eine separate Parametriersoftware ist nicht notwendig.


Primärfunktionen

Betriebsarten

Blindleistungsregelung

Wirkfaktorregelung

Spannungsregelung

Erregerstromregelung

Spannungsregelung gesperrt (Motorbetrieb)

U/f-steller / open loop

Stoßfreie Umschaltung zwischen allen Betriebsarten

 

 


Begrenzungs- und Zusatzfunktionen

Erregerstrombegrenzung: 2-stufig, AMZ-Prinzip

Ankerstrombegrenzung: 2-stufig, AMZ-Prinzip

Ankerspannungsbegrenzung

Untererregungsbegrenzung über 4 Teilgeraden

Blindleistungsstatik

Wirkleistungsstabilisierung (PSS)*

U/f-Absenkung

Netzsynchronisierung*

Überschwingfreie Hochlaufregelung

 

 


Maschinenüberwachung und -steuerung

Generatorüberspannung mit Auslösung

integrierte SPS*

Überwachung der rotierenden Dioden (bei bürstenlosen Maschinen)* 

 

*) ausstattungsabhängig

 

 

F&S